↑ Zurück zu Leistungen

Führungskräftefeebacks

Im Fokus: Führungskompetenz, Mitarbeiterorientierung, Engagement, Flexibilität und Veränderungsbereitschaft …

Führung und Zusammenarbeit sind zentrale Erfolgsfaktoren. Wie in einem Unternehmen geführt wird, wird zum einen durch das Unternehmensleitbild und die daraus abgeleiteten Führungsgrundsätze bestimmt sowie maßgeblich durch das Verhalten der Führungskräfte selbst. Die Führungskräfte stehen im Spannungsfeld zwischen den Unternehmenszielen und den damit verbundenen Aufgaben, den Bedürf­nis­sen der Mitarbeitenden und den Ansprüchen der Kunden, die sie mit ihren eigenen Zielen in Einklang bringen müssen.

Führungskräfte-Feedback, BeispielNicht nur die fachlichen Anfor­de­run­gen, sondern auch die Erwartungen an die Persönlichkeit der Füh­rungs­kräfte sind hoch – insbesondere was ihr Engagement, ihre sozialen und kom­muni­ka­tiven Kompetenzen und die Fähigkeit zur Selbst­refle­xion angeht.

Offenes und konstruktives Feedback vermittelt, durch den Austausch der gegenseitigen Wahrnehmungen, Impulse um die Führungskräfte in ihrer beruflichen und persönlichen Weiterentwicklung zu unterstützen. Eine Feedback-Befragung schafft den Rahmen dafür.

Vorgehen

Das Prinzip: Für die Füh­rungs­mann­schaft und/oder die Fachkräfte des Unternehmens werden indi­vi­du­el­le Stärken-Schwächen-Profile erstellt. Diese bündeln die unter­schied­li­chen Wahrnehmungen des Ver­hal­tens der Fokus­person im Berufs­all­tag und kontrastieren sie mit der Selbst­ein­schät­zung. Je nach Ziel­set­zung und Kon­stel­la­tion ein­be­zogen ist die Mitarbeiter-, Kollegen-, Vorgesetzten- und Kun­den­per­spek­tive.

Feedbacks sind umso aussagekräftiger, je spezifischer sie die konkrete Unter­neh­mens­rea­li­tät abbilden. Daher ist ein individuell konzipiertes Instrument einer „fertigen“, standardisierten Lösung in den meisten Fällen überlegen. Die Konstruktion des Itemkatalogs und die organisatorische Umsetzung des Feed­back­pro­zes­ses findet deshalb grundsätzlich in enger Abstimmung und Kooperation mit dem beauf­tra­gen­den Unternehmen statt. In der Praxis hat es sich z.B. bewährt, die Bewertungskriterien vorab online einem Check auf Verständlichkeit und Treffsicherheit zu unterziehen, um eine möglichst hohe Aus­sa­ge­kraft der Feedbacks zu erzielen.

Der Feedbackreport, den die im Fokus stehenden Führungs­kräfte erhalten, präsentiert die Ergebnisse über­sicht­lich, in grafisch aufbereiteter Form. Zusätzlich ist es möglich, die Ergebnisse aller Feedbacks in einem Gesamtbericht zu aggregieren, um Eckdaten zur Qualität der Führung im Unternehmen zu gewinnen und daraus z.B. Weiterbildungsbedarfe für die Führungsebene abzuleiten.

Angebot

Bei Interesse skizziere ich Ihnen gern ein maßgeschneidertes Szenario!

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://sozialforschung-online.de/leistungen/fuehrungskraeftefeebacks/